Was gibt es Schöneres, als die neu erwachte Natur zu erkunden? Genau das, kombiniert mit allerlei Geschichten und Geschichtchen rund um den Wiesbach und seinen Mühlen erwartet die Teilnehmer am Sonntag, 10. Mai, bei der geführten Mühlenwanderung. Treffpunkt an der Wiesbachbrücke neben der Dohlmühle. Zu erfahren gilt es längst Vergessenes über Mühlen, Wasserschloss, Pegel etc. Abschluss ist in der Geistermühle mit einem kleinen Imbiss und Umtrunk, es wurde auch eine Mühlenführung durchgeführt..

In einer gemeinsamen Aktion begannen Mitglieder der FWG Erbes-Büdesheim und Flonheim mit dem Schottern des Grenzweges im Aulheimer Tal zwischen Rabenkanzel und Aulheimer Mühle. Dieser Weg wird von vielen Wanderern benutzt, wies aber viele Spurrillen und Schlaglöcher auf, die nun mit über 20 Tonnen Schotter aufgefüllt wurden. Ein Picknick mit Weck, Worscht und Woi bildete den Abschluss für die Helfer.

Mit einem neuen Hinweisschild analog zu Flonheim - Trullifaszination haben Mitglieder der FWG Flonheim am 21.04.2007 den großen Trullo Wanderweg aus der Radwanderkarte der Gemeinde Flonheim beschildert. Darüberhinaus weist dieses Logo den Weg vom Wanderparkpatz Geistermühle und weiteren markanten Plätzen in der Gemeinde hoch hinauf über das Aulheimer Tal. Die FWG - Flonheim wünscht allen Besuchern einen sicheren Weg.

 

Ergänzend zur "Wegweisenden" Aktion im Frühjahr 2007, bei der der
Trullowanderweg aus der Flonheimer Broschüre von F W G - Mitgliedern beschildert
wurde, waren jetzt an einem Herbstwochenende wieder einige F W G - Aktive tätig
um die Grünanlagen am Rastplatz zu kultivieren.Es wurden abgestorbene Pflanzen entfernt und eine größere Menge Schreddermaterial zur Bodenverbesserung aufgebracht. Natürlich fehlte auch ein zünftiges Frühstück mit " W W W " ( Weck Worscht und Woi ) nicht.

Beim Flonheimer Jahrmarkt am 6. Juli (jeweils am ersten Wochenende in diesem Monat findet der Markt statt) veranstaltete die Freie Wählergruppe Flonheim e.V. am Sonntag ein Bilderrätsel über Haus- und Hofansichten des Ortes.

U.a. waren schöne Fassaden des historischen Dorfkernes oder die Kanzel im katholischen Kirchengarten zu erkennen. Unter den vielen richtigen Lösungen wurden die Gewinner ermittelt.

Wenn Sie Flonheim bereits kennen, haben Sie nun die Möglichkeit selbst einmal festzustellen, ob Sie den Ort bisher mit wachen Augen gesehen haben.
Sie werden überrascht sein, es ist gar nicht so einfach.


Und hier sehen Sie nun die Fotografien, die manchem Kopfzerbrechen verursachten.

Und ?
Haben Sie alles erkannt ?

Unter den Gewinnern wurden Sachpreise ausgelost.

Den ersten Preis, einen Gutschein zum Verzehr in einer Flonheimer Gaststätte, gewann der Teenager Viktoria Schmitt.

Den zweiten und dritten Preis, ebenfalls Gutscheine, erhielten Frau Ute Schimbold und Frau Elfriede Wörner.

Die weiteren glücklichen Gewinner, die ein Präsent in Form einer Flasche Sekt oder einen Gutschein erhalten haben, sind Valentin Berghofer, Veronika Roos, Isolde Waldmann, Adolf Gosenheimer, Frederik Roos, Nina & Marvin Hammer, Hertha & Erwin Maurer, Rainer Huber, Kurt Schröttke, Karl-Ernst Frey, Anne & Christian Oswald und Reinhardt Elbert.

Die Freie Wählergruppe Flonheim e.V. gratulierte den Gewinnern.

Vorsitzende: Sigrid Jungk, Flonheim